2122H LemanGeneve26./27.02.2022 - Während am vergangenen Samstag in der Stadt Bern tausende von Menschen an einer Friedensdemo Farbe bekannten, zeigte sich gleichzeitig auch unsere U15 solidarisch mit den Menschen in der Ukraine und traten in ihrem Inter-Heimspiel in gelb-blau an. Ebenfalls am Samstag stand die U13 im Einsatz und feierten dabei einen weiteren souveränen Sieg. Am Sonntag dann bestritt die U11 im aargauischen Mutschellen ihr erstes Turnier in diesem Jahr.

 

Aus Solidarität zu den Menschen in der Ukraine treten die U15 im Inter-Heimspiel in gelb-blau an

Der heute U15-Match begann mit einer Gedenkminute aus Solidarität für die Menschen in der Ukraine und wir bestritten das Heimspiel ganz bewusst im Auswärtsdress in den Landesfarben des angegriffenen Landes. Viel mehr können wir im Moment nicht tun - ganz im Gegensatz zum Bundesrat, dessen Verhalten für den Schreibenden eine Schande ist.

Sportlich war für unser junges Team gegen die Genfer Auswahl von Léman Genève nicht viel zu holen. Sie sind viel ausgeglichener, als wir und auf allen Positionen gut besetzt. Die Genfer trainieren 3x/Woche zusammen, etwas mehr als die Hälfte besucht eine Sportschule mit täglichem Training und sie bilden den Kern der Regionalauswahl der Suisse Romande. Das sind andere Massstäbe als bei uns… von den TVL-U15 trainieren nur etwa die Hälfte 3x/Wo.

Trotz kämpferisch guter Leistung setzte es eine 39:16-Niederlage ab, praktisch dasselbe Resultat wie vor 4 Wochen in Genf. Zwischenbilanz unseres Inter-Abenteuers (zweithöchste nationale Spielklasse): 5 Spiele, 5 Niederlagen – aber wir lernen dazu!

 

U13 mit souveränem Sieg gegen Lyss

Lockerer ging es bei den U13-JuniorInnen zu und her. Sie holten gegen Lyss mit 43:14 im 5 Spiel dieses Jahres den 4. Sieg und stehen an der Ranglistenspitze der U13-Promotion (3. Spielklasse). Didier Ebinger und Leon Wieser, welche beide auch das U15-Spiel bestritten, konnten angesichts des Spielstandes etwas geschont werden. Peter Nachbar, mit Jahrgang 2012 der Jüngste, gab ein erfolgreiches Debut in der Spielklasse der Jahrgänge 2009 und jünger.

 

U11 mit erstem Turniereinsatz in diesem Jahr

Die Kids der Jahrgänge 2011/12 aus dem freiwilligen Schulsport Länggasse (FSS) verstärkt mit 3 Buben, welche bereits bei den TVL-U13 trainieren und spielen konnten am 27.2. nach der Aufhebung der Corona-Massnahmen erstmals wieder ein Turnier spielen. In der höchsten Stärkeklasse «Experts» mussten wir uns zuerst etwas an die Spielform mit 5:5 plus Torwart auf 2/3 des grossen Handballfeldes gewöhnen, denn in der kleinen Hochfeldhalle, in welcher der FSS trainiert, können wir dies nicht wirklich üben. Wie kurz diese Gewöhnungszeit dauerte, zeigen die guten Resultate: 3 Siege stehen einer unglücklichen, knappen 9:10-Niederlage gegen Suhr/Aarau gegenüber – mit einem abgelenkten Weitschusstor in der allerletzten Sekunde des Spiels. Die Kids freuen sich schon jetzt auf die Spiele und die vielen Zuschauenden am TVL-eigenen Turnier am 22. Mai in der Gymerhallen im Neufeld.

Berichte: Martin Strupler

Nächste Veranstaltungen

15 Okt 2022 - Berg- und Skiriege
B+S Herbstweekend
28 Jan 2023 - Berg- und Skiriege
B+S Hauptversammlung