Prävention und Sensibilisierung zum Schutz unserer Kinder und Jugendlichen sind im TVL stark verankert

Im Leitbild des TVL steht:

  • Die TVL LA fördert die persönliche Entwicklung ihrer Mitglieder und schützt deren Integrität. Sie setzt sich vorbildlich ein für einen dopingfreien Sport und gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen.

Entsprechend pflegt die TVL Leichtathletik die Zusammenarbeit mit SwissOlympic und der Fachstelle LIMITA.

Frau Catherine Moser Jenni (24.01.1971) ist die TVL-Ansprechsperson in allen Belangen rund im das Thema Prävention und Sensibilisierung zum Schutz unserer Kinder. Bei Fragen und Anregungen oder für Beratungen ist Catherine wie folgt erreichbar:

Frau Catherine Moser Jenni
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobile: 079 370 89 04

Links und weiter Informationen:


Logo LimitaVerein und Fachstelle LIMITA

Sexuelle Ausbeutung kann überall vorkommen. Verantwortlich für den Schutz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Einschränkungen sind nicht die potentiellen Opfer, sondern die Bezugspersonen in deren Umfeld. Sie bauen Schwellen ein zur Erschwerung von Taten, erkennen erste Anzeichen von Distanzverlusten und handeln achtsam und konsequent. Limita unterstützt Bezugspersonen, Teams, Arbeitsgruppen und Leitungspersonen, diese Verantwortung wahrzunehmen.

Der Verein Limita wurde 1990 gegründet. Er ist politisch und konfessionell unabhängig. Sein Zweck ist es, sexuelle Ausbeutung vorzubeugen und den Aufbau von Strukturen zu fördern, die es ermöglichen, bereits stattfindende sexuelle Ausbeutung zu beenden.

 

Adressen und Kontakte für Fachauskünfte, LIMITA

 

 


 

Nächste Veranstaltungen

02 Feb 2019 - Berg- und Skiriege
B+S Hauptversammlung
26 Apr 2019 - Leichtathletik
LA-Frühjahrsevent und Sponsorenwettkampf 2019
20 Sep 2019 - Leichtathletik
LA Chargiertentagung 2019
25 Okt 2019 - Leichtathletik
LAAP 2019

Weitere News und Nachwuchs