Visp2 TimeOut20.01.2018 - Nachdem der TVL1 in den vergangenen fünf Meisterschaftsspielen immer punktete, mussten sich die Berner in Crissier wieder mal geschlagen geben. Die Länggässler rannten von Beginn weg einem Rückstand hinterher. Erst gegen Ende der Partie wurde es nochmals knapp, aber der Schlussspurt der Gäste kam leider zu spät.

Die Vorzeichen standen gut für eine spannende Partie. Der TVL gewann zuletzt drei Spiele in Folge. Gegen den aktuell Sechstplatzierten der Gruppe nahmen sich die Berner einiges vor.

Den Start ins Spiel verschliefen die Berner gründlich und so ging die SG Crissier-West sogleich in Führung. Allerdings hatte auch dieses Mühe, wodurch der Schaden für den TVL in Grenzen gehalten werden konnte.

Im Verlaufe des Spiels gelang es dem Team von Spielertrainer Friebe leider nicht sich klar zu steigern und das Spiel zu drehen. Dies vor allem aufgrund vieler vergebener Chancen im Angriff. Auch bekam man einzelne Spieler der Romands nie in den Griff.

Gegen Ende der Partie kam der TVL vor allem dank starker Defensivarbeit noch einmal heran. Das Heimteam versuchte gute fünf Minuten lang die Zeit runter zu spielen und wurde von den Gästen in die Ideenlosigkeit getrieben. Leider gelang es den Länggässlern nicht mehr das rettende Tor zum Punktgewinn zu erzielen.

Bericht: Adrian Joss

 

 

SG Crissier-West - TV Läggasse Bern 26:25 (16:13)

TVL: Di Pasquale, Liechti; Carratu, Charczuk (3), Friebe, Joss (2), Jost (1), Mollet (9), Oberholzer (3/1), Schmid (1/1), Tempesta (3), Weidtmann (3).

Nächste Veranstaltungen

02 Nov 2018 - Leichtathletik
LAAP 2018
02 Feb 2019 - Berg- und Skiriege
B+S Hauptversammlung
26 Apr 2019 - Leichtathletik
LA-Frühjahrsevent und Sponsorenwettkampf 2019
20 Sep 2019 - Leichtathletik
LA Chargiertentagung 2019
25 Okt 2019 - Leichtathletik
LAAP 2019